Cookie. Bitte auswählen:

Cookies ermöglichen es der Website, Ihre Einstellungen (Benutzername, gewählte Sprache usw.) für einen bestimmten Zeitraum zu speichern.

Für personalisierte Anzeigen, relevantere Inhalte und schnelleres Laden der Website, wenn Sie sie erneut öffnen.

Speichern/Zugreifen auf Informationen und Kerndaten, um das Surfen zu beschleunigen und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Internet-Cookies:
Auf der Website misst Google Analytics die Präsenz und Wirksamkeit von AdWords, also Google-Anzeigen, und personalisiert diese anschließend per Datenanalyse. Der von Ihnen verwendete Browser platziert mit Ihrer Zustimmung Cookies, kleine Textdateien, auf Ihrem Computer.

Welche Cookies speichern?
Wenn Sie die Cookies nicht von Ihrem Computer löschen, wird der Browser die Website bei einem späteren erneuten Öffnen der regen.hu-Website anhand der in diesen Textdateien gespeicherten Daten schneller öffnen, als sie beim ersten Mal angezeigt wurde. Cookies speichern die Grundeinstellungen des von Ihnen verwendeten Browsers, wie zum Beispiel die verwendete Sprache oder die IP-Adresse.

Geschützte Systemdateien

Windows Tipps & Tricks

Geschützte Systemdateien

»» 14.IAN.2021 / aktualisiert: ---

Geschützte Systemdateien: Systemdateien sind sehr wichtig, im Windows-Installationsverzeichnis gut versteckt und für das Starten, Ausführen und Verwenden von Windows unerlässlich. Manchmal ist es jedoch erforderlich, diese Dateien und Ordner zu öffnen um das System zu beheben, die welche Microsoft-Ingenieure von Redmond diese Dateien tief versteckt im System aufgrund.

Das Löschen oder Ändern dieser wichtigen Systemdateien kann zum Absturz des Systems führen, sodass Sie die Datei auf eigenes Risiko löschen oder ändern können.

Kurztipp: Das Löschen von Systemdateien kann zu irreversiblen Fehlern führen, die zur Neuinstallation von Windows und sogar zum Verlust wichtiger Daten führen können.

Geschützte Systemdateien

Wenn Sie diesen Vorgang aus irgendeinem Grund benötigen, gehen Sie folgendermaßen vor:

Drücken Sie gleichzeitig Windows -Logo + R auf der Tastatur, um das Fenster Ausführen (Run) anzuzeigen, und geben Sie den Befehl control.exe folders ein.

Das Fenster Ausführen wird geöffnet

Das Fenster Explorer-Optionen (File Explorer) erscheinen. Klicken Sie in der oberen Menüleiste auf die Schaltfläche Ansicht (View).

Scrollen Sie auch in diesem Fenster nach unten und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen vor der Option Geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen), falls es nicht bereits abgewählt ist. Schließen Sie das Explorer-Optionen (File Explorer) noch nicht.

Ein kleines Fenster wird angezeigt und warnt Sie, dass es sich um geschützte Systemdateien handelt. Sie werden gefragt "Sollen diese Dateien wirklich angezeigt werden?". Klicken Sie auf Ja (Yes). Nun können Sie im Explorer auch alle geschützten Systemdateien sehen und damit die gewünschten Einstellungen vornehmen. Das kleine Fenster verschwindet.

Versteckte Dateien und Ordner

Scrollen Sie im neuen Fenster nach unten zu „Versteckte datei und ordner“ (gelbes Dateisymbol). Aktivieren Sie unter diesem Eintrag das Optionsfeld vor der Option Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen.

Klicken Sie auf Übernehmen (Apply) und dann auf OK. Sie können alle Fenster schließen. Bereit.

Dateien wieder ausblenden

Verwenden Sie die oben beschriebene Methode, um das Fenster Explorer-Optionen (File Explorer) erneut zu öffnen, und in dieser Fenster scrollen Sie unten und aktivieren Sie das Kontrollkästchen vor der Option Geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen) falls es nicht bereits abgewählt ist. Schließen Sie das Explorer-Optionen (File Explorer) noch nicht.

Scrollen Sie in diesem Fenster zu „Dateien und Ordner“ (gelbes Dateisymbol). Aktivieren Sie unter diesem Eintrag das Optionsfeld vor der Option Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke nicht anzeigen.

Klicken Sie auf Übernehmen (Apply) und dann auf OK. Sie können alle Fenster schließen. Bereit.

ENDE

oben auf der Seite