Gründliche Systemreinigung

»» 05.FEB.2024 / aktualisiert: --- ---

Gründliche Systemreinigung

Nach der Installation von Windows 11 oder 10, der Installation von monatlichen Updates, Programmen und Treibern stellen Sie möglicherweise fest, dass die Größe der Festplatte oder SSD erheblich zunimmt, möglicherweise sogar um mehrere GB, was die Leistung des Computers verringert, weil er unzumutbar belastet Dateien, die als Junk oder aus Sicherheitsgründen unnötig auf Ihrem Computer verbleiben (normalerweise nach 30 Tagen automatisch gelöscht).

Achtung: Das manuelle Entfernen und Bereinigen von Dateien und möglicherweise Systemordnern kann zu einem Systemabsturz führen, der möglicherweise eine Neuinstallation von Windows erforderlich macht. Daher wird empfohlen, einen Wiederherstellungspunkt zu erstellen, von dem aus der ursprüngliche Zustand wiederhergestellt werden kann, falls ein Reinigungsfehler auftritt.


Windows 11 Nachrichten in ungarischer Sprache

Nachrichten

Laden Sie Windows 10 ISO und Updates herunter

Windows 10-Updates

Laden Sie Windows 11 ISO und Updates herunter

Windows 11-Updates


Schnell Tipp: Speichern Sie vor der manuellen Reinigung alle Dokumente, Bilder und Videos auf einer anderen Partition (z. B. D:) oder einem externen Datenspeicher (z. B. USB-Stick).

Diese Vorsichtsmaßnahmen sind nicht erforderlich, wenn Sie anstelle der manuellen Bereinigung die Datei „Cleanup-Image.cmd“ ausführen, die natürlich eine gründlichere Arbeit leistet, jedoch ist ein Backup immer zu empfehlen.

Datei „Cleanup-Image.cmd“ herunterladen...

Das erste, was hilft, die Größe der C:-Partition zu reduzieren, ist das Bereinigen des Ordners C:\Windows\WinSxS\, der mehrere GB groß sein kann, wenn er längere Zeit nicht überprüft wurde. Zusätzlich zum WinSxS-Ordner können auch der Ordner „Heruntergeladene Programmdateien“, temporäre Dateien im TEMP-Ordner sowie heruntergeladene Programm- und Treiberdateien die Festplattengröße erhöhen, wenn Sie selten Bereinigungsprogramme verwenden.

Wo befinden sich diese Ordner?

1.) – Der Ordner „Heruntergeladene Programmdateien“ befindet sich im Ordner „C:\Windows“.

2.) – Treiber werden im Ordner C:\Windows\System32\drivers gespeichert.

3.) – Temporäre Dateien befinden sich im Ordner C:\Windows\Temp.

4.) – WinSxS-Ordnerdateien werden unter C:\Windows\WinSxS gespeichert (manuelles Löschen wird nicht empfohlen).

Das Programm, das über den untenstehenden Link heruntergeladen werden kann, löscht sicher den Inhalt heruntergeladener Programmdateien, temporärer Dateien und Treiberordner (installierte Treiber werden nicht gelöscht).

Datei „Cleanup-Image.cmd“ herunterladen...

Verwenden der Bereinigungsdatei:

Wichtig: Die Datei muss als Administrator ausgeführt werden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die heruntergeladene Datei „Cleanup-Image.cmd“ und klicken Sie im angezeigten kleinen Mausmenüfenster mit der linken Maustaste auf den Link „Als Administrator ausführen“.

Im Kommandozeilenfenster sehen Sie sofort, dass die vollständige Datenträgerbereinigung beginnt. Sie können weiterhin am Computer arbeiten, die Wirksamkeit der automatischen Reinigung wird dadurch nicht beeinträchtigt.

command prompt window

Abhängig von der Größe der Festplatte kann es zwischen 3 und 10 Minuten dauern, abhängig von der Menge der auf Ihrem Computer verbleibenden Dateien.

Schnell Tipp: Schließen Sie das Fenster nicht, wenn es den Anschein hat, dass es nichts bewirkt. Führt den Vorgang im Hintergrund aus. Abschließend wird das Fenster automatisch geschlossen.

Überprüfung der durchgeführten Sauberkeit:

Jedes Mal, wenn die Datei „Cleanup-Image.cmd“ mit der Option /ResetBase den angeforderten Bereinigungsvorgang ausführt, wird ein Eintrag mit dem genauen Datum, der genauen Stunde und der genauen Minute zur Registrierungsdatenbank hinzugefügt. Sie können die Ausführung der Bereinigung einfach überprüfen, indem Sie den folgenden Pfad öffnen:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Component Based Servicing

Öffnen der Registrierungsdatenbank:

Geben Sie den Befehl regedit in das Suchfeld der Taskleiste ein und drücken Sie die Eingabetaste (Enter) auf der Tastatur. Suchen Sie dann im angezeigten Fenster nach dem oben genannten Pfad, wie im Bild gezeigt. Datum und Uhrzeit werden rechts angezeigt.

Öffnen der Datenbank

Datenträgerbereinigungstool:

Das in das Windows-System integrierte Tool zur Datenträgerbereinigung führt eine ähnliche Datenträgerbereinigung durch, ist jedoch nicht so effizient und schnell wie die oben beschriebene Bereinigung mit der Datei „Cleanup-Image.cmd“.

Verwenden des Datenträgerbereinigungstools...

ENDE